Mo - Do: 8:00 - 19:00 Uhr  |  Fr u. Sa: 8:00 - 14:00 Uhr
JETZT TERMIN VEREINBAREN !      0841 – 99 32 63 20

Medizinische Trainingstherapie (MTT) / Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Sportphysiotherapie

Der besondere Reiz der Sportphysiotherapie ist die direkte Betreuung von Sportlerinnen und Sportlern im Leistungs- und Hochleistungssport. Eine spezielle Bedeutung hat die Sportphysiotherapie bei der Behandlung verletzter Sportlerinnen und Sportler. Durch vielfältige physiotherapeutische Maßnahmen kann die Rehabilitation und die Eingliederung in den Trainings- und Wettkampfalltag verkürzt werden.

Darüber hinaus begleitet der Physiotherapeut den Trainingsprozess gesunder Sportlerinnen und Sportler. Die Gestaltung einer effektiven Prävention kann Verletzungen verhindern. Zudem sind regenerative Maßnahmen ebenso fester Bestandteil der Sportphysiotherapie und können die Leistungsanpassung positiv beeinflussen.

KGG (Krankengymnastik am Gerät) /
MTT (Medizinische Trainingstherapie)

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) ist eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden. Das Ziel dieser Therapieform ist die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Die Krankengymnastik am Gerät ist ein wichtiges Element in der Rehabilitation nach Operationen, Knochenbrüchen oder Gelenkverletzungen, kann aber auch in der Prävention von Verschleiß- und Rückenerkrankungen eingesetzt werden.

Zum optimalen Behandlungsverlauf und Trainingserfolg erstellt der Therapeut mit Ihnen einen auf Sie individuell angepassten Trainingsplan, welcher speziell auf die Beschwerden oder Wünsche des Patienten eingeht. Während des Trainings überwacht und koordiniert der Therapeut die Trainingseinheit gemeinsam mit dem Patienten was einer medizinisch qualitativ hochwertigen persönlichen Trainigsbetreuung gleichkommt.

Unsere Trainingsgeräte

Bauch- /Rückentrainer

Der Bauch-/ Rückentrainer ermöglicht ein dynamisches Training der Rückenexensoren sowie der vorderen geraden Bauchmuskulatur aus einer vorgedehnten Position.

Beinbeuger

Das kombinierte Trainingsgerät für ein funktionelles Training der vorderen Oberschenkelmuskulatur als auch der Beinbeugermuskulatur in sitzender Position.

Funktionsstemme

Die Funktionsstemme ermöglicht ein synergistisches Training der gesamten Streckmuskulatur der Beine, insbesondere der Hüft- und Kniegelenkstrecker und des Sprunggelenks.

Pull Down Dips

Mit der Pull Down Übung bekommen Sie ein kombiniertes Training der Brust-, Schulter- und Armmuskulatur bei gleichzeitigem Training zur Stabilisierung der Wirbelsäule.

Rotationstrainer

Der Rotationstrainer ist ein hervorragendes Trainingsgerät zum Aufbau der rotatorisch wirkenden Rückenmuskulatur synergistisch mit schräger Bauchmuskulatur. Insbesondere die autochthone Rückenmuskulatur wird hierbei optimal angesprochen.

Ruder-/Brusttrainer

Ein einzigartiges Kombigerät für Rudern (trainiert die interscapulare Rückenmuskulatur bei ausgeprägter Stabilisation der Lendenwirbelsäule) und Brusttraining (trainiert die gesamte Brustmuskulatur unter Einbeziehung des Trizeps und des Deltamuskels).

Fitnessrahmen

Der Fitnessrahmen bietet ein vielfältiges Angebot an möglichen Übungen für ein funktionelles Training.

Ergometer

Der REHA-LINE Ergometer bietet viele Einstellungsmöglichkeiten für ein optimal abgestimmtes Cardio-Training.

Crosstrainer

Der Crosstrainer bietet durch die zusätzliche Armbewegung ein intensiveres Cardio-Traing als der Ergometer.

Laufband

Durch viele Einstellungsmöglichkeiten wie Geschwindigkeit oder Steigung aber auch Intervallprogramme, bietet das Laufband das perfekte Cardio-Traing.

Seilzug

Mit dem Seilzug trainieren sie nur mit Hilfe ihres Körpergewichtes entweder Brust- oder Rückenmuskulatur.

Hanteln

Mit Freihanteln lassen sich eine Vielzahl an Übungen gestalten die sehr effektiv sind, da viele Hilfsmuskeln benötigt werden.

Evidenzbasierte Trainingstherapie

Ein in Einzelbetreuung mit dem Therapeuten ausgearbeitetes, individuelles und auf die Problematiken des Patienten abgestimmtes Training. Beruht auf den aktuell wissenschaftlich gestützten Erkenntnissen. Wir arbeiten mit Ihnen zusammen einen individuellen Trainingsplan aus, welcher auch vorherige funktionelle Tests voraussetzt, die wir mit Ihnen ausführen und dokumentieren.

Nach 4 – 6-wöchigem Training machen wir ein „re-test“ um zu sehen, inwieweit sich die Stabilität und Funktionalität verbessert hat. Wir bewerten alle Tests nach einem Punktesystem, welches einen Notendurchschnitt errechnet (z.B. 2,3 => gut). Daraus lässt sich nicht nur eine gefühlte und ersichtliche körperliche Steigerung der Funktionalität und Stabilität ermitteln, sondern auch eine Schwarz-auf-Weiß Dokumentation, welche man dem behandelten Arzt oder Trainer oder weiterbehandelten Therapeuten vorweisen kann.

Medical Flossing

Was ist Medical Flossing: Der Ursprung des Medical Flossings ist im VooDooFlossing zu finden. Dr. Kelly Starrett, ein amerikanischer Trainer, Physiotherapeut und Autor, beschreibt einige unspezifische Gelenkanlagen mit dem VoodooFlossing für Gelenke der Extremitäten, um die Beweglichkeit zu verbessern [Starrett K., 2014, 2015].

Die Idee hinter Medical Flossing ist es, diese sehr effektive Trainingsmethode, wie uns aus dem Okklusionstraining und dem VooDooFlossing bekannt ist, für die praktische, therapeutische Behandlung verschiedener Indikationen zu nutzen. Dabei stehen akute und subakute Verletzungen des Bewegungsapparates, aber auch längerfristige Problematiken im Fokus. Das Medical Flossing ist sowohl bei jungen AthletInnen mit Sportverletzungen, als auch bei geriatrischen PatientInnen mit beispielsweise einer Knievollprothese einsetzbar.

Wir freuen uns auf Sie !


Kontakt

Östliche Ringstr. 2
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 – 99 32 63 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Mo - Do: 8:00 - 19:00 Uhr
Fr: 8:00 - 14:00 Uhr
Sa: 8:00 - 14:00 Uhr

und nach tel. Vereinbarung